Dambach/Schaadt - Klassensieg in der Pfalz...
Drucken
Montag, den 10. November 2014 um 20:08 Uhr

potzberg_dambachDie AvD-Junioren Johannes Dambach und Daniel Schaadt konnten am vergangenen Samstag bei der 40. Potzberg-Rallye im Suzuki Swift Sport ihre Klasse gewinnen. Die Rallye, bei der unter anderem das Finale des Rallye-Pokal Südwest ausgefahren wurde, führte die Teilnehmer über drei Wertungsprüfungen, die je zweimal zu befahren waren. "In den Waldbereichen sind die Prüfungen unheimlich schmierig, es wird schwierig, den optimalen Mix aus Speed und Vorsicht zu finden",

so Johannes Dambach vor dem Start im pfälzischen Pfeffelbach. "Eigentlich liegen uns ja solche Bedingungen", gab sich Daniel Schaadt optimistisch, "vielleicht geht ja was!". Bereits vor zwei Wochen konnten die beiden beim Finale zur saarländischen Meisterschaft, bei dem ähnliche Bedingungen herrschten, groß auftrumpfen, ihre Klasse gewinnen und einmal mehr zeigen, dass ihre Lernkurve eindeutig nach oben zeigt. Gegen die elf Konkurrenten in der Klasse sollte hier also ein Top-3-Ergebnis her...  Der zuerst zu fahrende Rundkurs bevorzugte mit seinem langen Bergaufstück leistungsstärkere Fahrzeuge, doch Dambach/Schaadt konnten die zweite Zeit in ihrer Klasse markieren. Auf der zweiten WP wuchs ihr Rückstand sogar noch geringfügig an, aber mit einer Bestzeit auf der dritten Prüfung konnten sie knapp die Führung übernehmen. Die zweite Schleife begann bei einsetzender Dunkelheit und bot zunächst das selbe Bild, denn auf besagtem Rundkurs mussten die AvD-Junioren ihre Führung wenn auch knapp wieder abgeben.
Die zweite Prüfung sollte, jetzt bei völliger Dunkelheit, besser gelingen als beim ersten Mal und mit der zweiten Bestzeit des Tages rückte man den Führenden etwas näher auf die Pelle, sodass die letzte Wertungsprüfung die Entscheidung bringen sollte. Mit einer Fabelzeit fuhren sie nicht nur Klassenbestzeit und die 21. Zeit in der Gesamtwertung sondern auch zum verdienten Klassensieg. Entsprechend groß war die Freude: "Das war am Schluss schon ein geiler Ritt und der krönende Abschluss für unser erste Rallye-Jahr!", freute sich Daniel Schaadt im Ziel und sein "Chauffeur" ergänzte: "Heute hat mal wieder alles gepasst und ein Klassensieg gegen diese starke Konkurrenz unter diesen Bedingungen ist ein optimaler Saisonschluss und das schönste Dankeschön an all unsere Gönner, Helfer und Fans, ohne die vieles so nicht möglich gewesen wäre. Den Swift müssen wir eigentlich nur waschen, alles mal nachschauen, und dann kann die Saison 2015 von mir aus schon beginnen!" (HPS)

 



Artikel sharen: