Hamadeh-Spaniol siegt in Division 6 bei der 3-Städte Rallye
PDF Drucken E-Mail

3stdte-spaniolAuch in diesem Jahr wurde in dem beschaulichen Örtchen Karpfham im äußersten Südosten Deutschlands das Finale des ADAC Rallye Masters ausgetragen. Ein qualitativ hochwertiges Starterfeld mit mehr als 130 Teilnehmern aus ganz Europa hatte sich für die diesjährige Ausgabe der 3-Städte Rallye angekündigt. Ebenso auf der Starterliste vorzufinden waren die Rallye Junioren vom ADAC Saarland

mit Tarek Hamadeh-Spaniol und Co-Pilotin Anna Schaser in ihrem von Klein Autotechnik betreuten Ursapharm-Suzuki Swift Sport. Niedrige Temperaturen und wechselnde Wetterbedingungen am Freitagabend sorgten auf den ohnehin schon anspruchsvollen Wertungsprüfungen für viel Spannung in den Divisionen des ADAC Rallye Masters. Nachdem sich Tarek und Anna am Ende der ersten Etappe auf Platz zwei einsortierten, konnten sie am Samstagmorgen die Führung erobern, nachdem das führende Team bereits auf der ersten Prüfung des Tages aufgeben musste. Diese gaben sie dann auch bis zum Ziel der Rallye nicht mehr ab und krönten sich zu den Siegern der Division 6 der 3-Städte Rallye. „Einfach ein unbeschreibliches Gefühl bei unserer Premiere hier gewinnen zu können. Die Wertungsprüfungen waren für uns Neuland, aber durch das perfekte Zusammenspiel im Cockpit mit meiner Co-Pilotin, konnten wir von Beginn an ein hohes Tempo gehen und freuen uns natürlich umso mehr das Debüt mit einem Sieg vollenden zu können“, so Tarek beim Zieleinlauf.
Der letzte Einsatz in diesem Jahr wird am 19.11 bei der Neuauflage der Saarland Rallye in Merzig sein, dem Finallauf zum ADAC Rallye Pokal Südwest. Dort konnte sich das Team rund um Tarek mit einem dritten Platz in der Gesamtwertung der Vorläufe eine gute Ausgangsposition für das Finale schaffen. (THS)

 



Artikel sharen:
 

© 2005-2017 www.rally3.de