MSC Zerf lädt zur Osterrallye
Drucken
Sonntag, den 20. März 2016 um 11:07 Uhr
zerf2016_vorWie in den vergangenen Jahren richtet der MSC Zerf wieder eine Rallye 70/NEAFP am Ostersamstag aus. Für viele Teilnehmer und Fans beginnt die Rallyesaison 2016 wieder mit einem Paukenschlag im Südwesten Deutschlands. Für die traditionelle Motorsportveranstaltung im Hochwald (Kreis Trier-Saarburg), am 25. und 26. März 2016, wurden dem Team um Organisationsleiter Andreas Annen erneut zahlreiche Prädikate verliehen. So zählt die anspruchsvolle Motorsportveranstaltung
zum diesjährigen ADAC Rallye-Pokal Südwest, der ADAC Rheinland Pfalz Rallyemeisterschaft, der Saarländische ADAC Rallyemeisterschaft, dem ADAC Nordrhein Pokalwettbewerb Rallyesport und zur Bergische Motorsport Meisterschaft 2016. Zusätzlich hat der MSC Zerf auch 2016 wieder das Prädikat der Luxemburgischen Rallye – Meisterschaft übertragen bekommen. Es darf wieder auf ein attraktives Starterfeld gehofft werden. Auf vier anspruchsvollen Wertungsprüfungen über 62km, welche 2x auf Bestzeit gefahren werden, können sich die Teilnehmer und Rallyefans freuen. Über die einzelnen Strecken schweigen sich die Verantwortlichen zum jetzigen Zeitpunkt natürlich wieder aus. Nur so viel kann verraten werden, dass alle Wertungsprüfung in den geplanten Streckenführungen, so noch nicht befahren wurden und 6x als Sprintprüfung und 2x als Rundkurs geplant sind.
Die Gesamtstrecke bleibt weiterhin kompakt bei ca. 200 Kilometern. Die Osterrallye Zerf beginnt am Karfreitag, in diesem Jahr bereits um 15.00 Uhr, mit der freiwilligen Abnahme der Teilnehmer im Rallye-Zentrum in der Ruwertalhalle Zerf. Anschließend geht es für die Fahrer, ebenfalls neu in diesem Jahr, bei der Firma Metallbau Koltes (Gewerbepark Gammert in Kell am See) mit der Technische Abnahme der Wettbewerbsfahrzeuge weiter.
Wie im Jahr 2014 kehrt die Rallye wieder zur Firma ThyssenKrupp Bilstein in Niederkell zurück. Der Vorstart des 1. Teilnehmers erfolgt am Ostersamstag auf dem Bilstein Werksgelände um 12.01 Uhr. Hier findet auch ein Service Zwischenstopp zwischen 14.00 Uhr und 16.30 Uhr statt. Vor der Ruwertalhalle Zerf finden sich ab 12.20 Uhr die Rallyefahrzeuge zur Fahrerpräsentation ein. Der erste Teilnehmer wird wieder gegen 18.00 Uhr an der Ruwertalhalle im Ziel erwartet. Die Rallye endet mit Überreichung der Ehrenpreise an die Teilnehmer ab 21.00 Uhr in Zerf. Zentrale Anlaufstelle für alle Rallyefans ist an beiden Tagen die Ruwertalhalle in Zerf, wo für die Bewirtung bestens gesorgt ist.
Eine ausführliche Zuschauerinformation, mit detaillierten Streckenund Zeitplänen, kann am Tage der Veranstaltung hier erworben werden. Weitere Informationen sind im Internet unter www.MSC-Zerf.de und auf Facebook zu finden. (MSC Zerf)

 



Artikel sharen: